So entwickelte ich die Idee der Pille für Kunst.

Aus dem ersten handgefertigten Entwurf in Gips enstand ein Objekt in perfekter Pillenform -

Ø 85 mm, aus synthetischer Keramik, in mittlerweile

4 Pastellfarben und 8 Fluorfarben - der Schriftzug international  " ART ".

Hinzu kam die Ausführung in Bronzeguss, patiniert, poliert und verchromt - in Ø 85 mm und 350 mm

- in limitierter Auflage.


 

Es gibt für alles eine Medizin - aber keine für Kunst !

Alle Pillen haben auf der Rückseite meine Signatur eingeprägt.

Besonders erfolgreich wird die Pill for ART  in der Galerie Saatchi in London verkauft und in Israel von  Daniela Navon - Art Consulting.

© copyright by  Amos Plaut

  • Instagram Social Icon
  • s-facebook